Termine

10.02.2017
 Gotthard & Pretty Maids,
Airport, Obertraubling

 

 01.04.2017
 Broilers,
Zenith München

 

13.05.2017
 Hochzeit
Juffy & Ivonne

 

16.05.2017
 Aerosmith,
Königsplatz München

Aktuelles

Do

24

Dez

2015

Weihnachten 2015

Und schon ist das Jahr fast wieder rum und Weihnachten steht vor der Tür ...

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

16

Dez

2015

Schmidbauer & Kälberer

Vorweihnachtszeit ... und wir konnten ein letztes Mal einen super schönen Abend mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer verbringen.
mehr lesen 0 Kommentare

Monsters of Rock 1987

Monsters of Rock - die Zweite!
Nach 1986 ging es auch im Jahr darauf wieder mit dem Heavy Metal Fan Club Schierling im Bus nach Nürnberg. Ziel das diesjährige Monsters of Rock - mit einem noch besseren Line-Up ...
Pretty Maids, Helloween, Cinderella, Ratt, Metallica, Dio und Deep Purple!
 
Um 11 Uhr ging es bereits los. Wir waren frühzeitig da (so gegen 9) und konnten uns super Plätze im vorderen Drittel sichern.
Da wir ja 86 schon beim Monsters waren, wussten wir was uns erwarten. Wir hatten dieses Mal auch genügend Getränke (in Benzinkanistern) dabei :-)
 
Den Anfang machten Pretty Maids. Ich kann mich bis heute noch an den Auftakt (Future World) erinnern. Super Band - Wahnsinns-Stimmung.
 
Dann folgte Helloween. Mittlerweile auch eine absolute Megaband, die es so richtig krachen lies.
 
Dann kamen mit Cinderella eher was für die Poser. Glam-Rock vom Feinsten.
 
Ratt war dann nicht so mein Ding. War eher was für die Amis die zahlreich auf dem Festivalgelände waren. Für uns war es eine gute Erholung ...
 
Dann kam nämlich ... METALLICA!!! Mein absolute Lieblingsband zu der Zeit. Der Hammer die Jungs mal live zu sehen. Einfach nur super!
 
Nach Metallica folgte DIO. Auch der war super gut.
 
Und zum Schluss noch meine 2. Lieblingsband: DEEP PURPLE.
Die brachten nochmal die 80.000 Leute zum Toben.
 
Was für ein Wahnsinns-Konzert!!!!
Setlist "Pretty Maids":
- Future World
- Loud 'n' Proud
- Red, Hot and Heavy
- Rodeo
- We Came to Rock
- Back to Back
- There's Only One Way to Rock (Sammy Hagar cover)
Setlist "Helloween":
- Happy Happy Helloween
- Initiation
- I'm Alive
- A Little Time
- Twilight of the Gods
- Future World
- A Tale That Wasn't Right
- Halloween
Setlist "Cinderella":
- Once Around the Ride
- Nothin' for Nothin'
- In From the Outside
- Somebody Save Me
- Night Songs
- Push Push
- Back Home Again
- Nobody's Fool
- Shake Me
- Jumpin' Jack Flash (The Rolling Stones cover)
Setlist "Ratt":
- Lay It Down
- You're in Love
- Wanted Man
- Sweet Cheater
- You Should Know by Now
- The Morning After
- Dance
- Drive Me Crazy
- Slip of the Lip
- Walkin' the Dog (Rufus Thomas cover)
Setlist "Metallica":
- The Ecstasy of Gold (Ennio Morricone song)
- Creeping Death
- For Whom the Bell Tolls
- Fade to Black
- Leper Messiah
- Whiplash
- Welcome Home (Sanitarium)
- Master of Puppets
 
Zugabe:
- Last Caress (Misfits cover)
- Am I Evil? (Diamond Head cover)
- Battery
Setlist "Dio":
- Stand Up and Shout
- Dream Evil
- Neon Knights (Black Sabbath cover)
- Naked in the Rain
- Rock 'n' Roll Children
- The Last in Line
- Holy Diver
- Drum Solo
- Heaven and Hell (Black Sabbath cover)
- Man on the Silver Mountain (Rainbow cover)
- All the Fools Sailed Away
- Sunset Superman
- Rainbow in the Dark
- We Rock
Setlist "Deep Purple":
- Highway Star
- Strange Kind of Woman
- Perfect Strangers
- Hard Lovin' Woman
- Bad Attitude
- Knocking at Your Back Door
- Child in Time
- Lazy
- Space Truckin'
- Black Night
- Woman from Tokyo
- Smoke on the Water

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Max (Donnerstag, 21 Juli 2016 13:29)

    Hey,
    da war ich damals auch! Wir sind damals mit dem Zug (und Radl im Gepäck) von München angereist und mit dem Rad zurück.
    Sehr geiles Festival.
    Schwärme noch heute allen von meinem ersten Metallica- Konzert vor. Auch Dio war überragend!